“Essen in Mehrweg”-Aktionstage im Mai und Juni – Stempeln fürs Klima!
A

“Essen in Mehrweg”-Aktionstage im Mai und Juni – Stempeln fürs Klima!

Hörstel engagiert sich bei bundesweiten „Essen in Mehrweg“-Aktionstagen

In gleich zwei Aktionszeiträumen können Hörstelerinnen und Hörsteler beim Kauf von Außerhaus-Essen Stempel sammeln und Gutscheine gewinnen. Vom 13. Mai bis zum 2. Juni im Rahmen der Kampagne STADTRADELN und vom 28. Juni bis zum 3. Juli im Rahmen der „Essen in Mehrweg“-Aktionstage.

Stempel sammeln und gleichzeitig ein Zeichen für klimafreundlicheren Konsum setzen – darum geht es bei der Stempelaktion, ins Leben gerufen von der Klimaschutzmanagerin der Stadt Hörstel und mit verschiedenen lokalen Partnerbetrieben umgesetzt. Bundesweite Aufmerksamkeit für das Thema Mehrweg beim Außerhaus-Konsum schaffen – darum geht es bei den durch das Projekt „Essen is(s)t Mehrweg“ in diesem Jahr erstmals initiierten „Essen in Mehrweg“-Aktionstagen. 

„Mit unseren bundesweiten Aktionstagen (..) möchten wir gemeinsam mit Betrieben, Städten und Kommunen das Thema Mehrweg beim Takeaway-Konsum (…) sichtbar machen und viele Kundinnen und Kunden für die Nutzung von Mehrweggefäßen gewinnen.“, erklären die ProjektinitiatorInnen.

Lieferservices und Takeaway-Produkte erfreuen sich in den letzten Jahren steigender Beliebtheit. Für Gastronomie und Lebensmittelhandel ist diese Form des Konsums mittlerweile von großer Bedeutung. Gleichzeitig steigt aber auch das Müllaufkommen: Einwegplastik, Styropor und Pizzakartons sind Einwegprodukte, die nach einmaliger Nutzung im Mülleimer landen. In Deutschland entstehen durch den Verkauf und Verzehr von Takeaway-Produkten für Essen rund 770 Tonnen Verpackungsmüll täglich. Pro 30 g Verpackungsmaterial werden ca. 180 g Kohlenstoffdioxid produziert, das entspricht einem CO2-Ausstoß von 4.620 Tonnen pro Tag allein in Deutschland. Hinzu kommt die Umweltbelastung durch die Verpackungsmaterialien, die anstatt im (häufig überquellenden) Abfalleimer unsachgemäß in der Umwelt entsorgt werden. Bilder von Meerestieren, die sich in Plastikteilen verheddern und Vögel, die ihre Nester mit Abfallresten anstelle von Ästen bauen sehen wir immer häufiger.

Hörstel nimmt mit einer Stempelaktion an der Kampagne teil. Dazu hat sich Klimaschutzmanagerin Lara Brozio die Unterstützung lokaler Gastronomietreibender geholt. In den teilnehmenden Betrieben erhält man einen Stempel, wenn man zur Abholung seines bestellten Essens eine eigene Mehrwegdose mitbringt. Einen weiteren Stempel erhält man für die Abholung mit dem Fahrrad. Denn sie macht den Außerhaus-Konsum noch klimafreundlicher. Deshalb wird die Aktion mit der STADTRADELN Kampagne verbunden. Somit können in den Zeiträumen 13. Mai – 2. Juni sowie 28. Juni – 3. Juli Stempel gesammelt werden. Wer die meisten Stempel sammelt, kann einen von fünf Gutscheinen gewinnen. Diese stellen das Seestübchen am Herthasee, das Restaurant XtraGleis und Fahrrad Helmig zur Verfügung.

Und so funktioniert die Abholung von Essen in Mehrweg:

Zur Abholung Ihres Essens bringen Sie eine lebensmittelechte Box mit. Das mitgebrachte Gefäß stellen Sie geöffnet auf ein extra dafür zur Verfügung gestelltes Tablett und die Angestellten des Gastronomiebetriebs befüllen diese. Danach verschließen Sie die Box und nehmen sie mit. Fertig! Dieses Vorgehen entspricht den Hygiene- und COVID-19- Regularien der Bundesregierung (bitte vor Bestellung über die aktuellen COVID-19-Verordnungen informieren) und funktioniert übrigens auch beim Bäcker oder an der Wurst- und Käsetheke im Supermarkt.

Also schnappen Sie sich Ihre Mehrwegdose, schwingen Sie sich auf Ihr Rad und sammeln Sie Stempel!

Weitere Informationen zur Aktion und eine Liste der teilnehmenden Betriebe erhalten Sie auf der Klimaschutzwebsite der Stadt Hörstel unter www.klima7.de und bei der Hörsteler Klimaschutzmanagerin und Koordinatorin der Aktion, Lara Brozio 05454 911-164 oder per E-Mail an: l.brozio@hoerstel.de. Stempelkarten liegen in den teilnehmenden Gastronomie-Betrieben aus und stehen online zum Ausdruck bereit. 

Teilnehmende Gastronomiebetriebe:

  • Landhotel Altmann, Ostenwalde
  • Büdchen am See, Bevergern
  • Pizzeria Don Carlo, Hörstel
  • Hotel Restaurant Haus Hilckmann, Hörstel
  • Café Restaurant Klosterhof, Bevergern
  • Parkhotel Surenburg, Riesenbeck
  • Seestübchen am Hertha-See, Hörstel
  • Hotel Restaurant XtraGleis, Hörstel