Mit neuen Songs und Instrumentalstücken sowie beliebten Klassikern im Gepäck, machen die sechs Musiker wieder Station in Gravenhorst. Die Zuschauer dürfen sich auf „Eine Reise durch Europa“ am Donnerstag, 01.09.2022 um 20.00 Uhr im Großen Festsaal im DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst freuen. Veranstalter ist der Fachdienst Bildung, Sport und Kultur der Stadt Hörstel in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Kunst + Kultur im Stadtmarketing Hörstel.

 

Mitreißende Instrumentals, gefühlvolle Balladen und eine charmante wie humorvolle Präsentation, das sind die Markenzeichen der Folkband Glin Amar. Bei ihren Konzerten verarbeiten Glin Amar verschiedene Stile und Musikformen und spielen sich gekonnt und mit viel Spaß durch das (folk-)musikalische Erbe Europas. In eine Schublade packen lassen sie sich dabei allerdings kaum. Es sei denn, sie ist groß genug. Denn der Gruppe ist, zumindest musikalisch betrachtet, nichts wirklich heilig. Außer vielleicht dies hier: Ihre Musik soll immer handgemacht, authentisch und echt sein. Und deshalb machen Glin Amar Folk im besten Sinne des Wortes. Immer neu, immer anders und immer wieder gut. Das Repertoire der Band reicht von mitreißenden und gefühlvollen Instrumentals bis hin zu Liedern, Songs und Chansons aus Deutschland und Großbritannien, aus Frankreich oder vom Balkan. Und so vielfältig wie das Repertoire ist ihr Instrumentarium und ihr Gesang. Mit eingängigem Solo- oder Satzgesang verstehen es Glin Amar, jedem Stück einen ganz eigenen Stil zu verleihen. Durch ihre Liebe zum Detail und einem Gespür für ausgefeilte Arrangements vereinen sie die unterschiedlichsten musikalischen Stile und geben ihnen doch einen ganz eigenen Charakter.

Glin Amar, das sind Linda Effertz (Geige, Gesang), Christian Israel (Geige, Saxophon, Gesang), Martin Löcherbach (diatonisches Akkordeon, Gitarre, Dudelsack, Gesang), Jutta Lügger (Flöte, Gitarre, Mandoline, Gesang), Clemens Lügger (Gitarre, Kontrabass) und Peter Nagy (Marimbaphon, Percussion, Gesang).

 

Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 15,00 Euro und an der Abendkasse 18,00 Euro (mit Sitzplatzreservierung). Der Einlass erfolgt ab 19.30 Uhr.

Kartenvorverkauf und Information:
Buchungsportal der Stadt Hörstel auf der Homepage
www.hoerstel.de oder beim Fachdienst Bildung, Sport und Kultur der Stadt Hörstel, Tel. 05459/911-178,
E-Mail:
h.bronswick@hoerstel.de.